altes badisches Rezept für Quittenkuchen

Man reibt von 3 altbackenen Brötchen die Rinde ab, weicht das Innere in Milch ein, rührt 125 g Butter weich, schlägt 3 ganze Eier und 4 Eidotter hinein, drückt den eingeweichten Wecken fest aus, rührt 4 gramm gestoßenen Zimt, den Saft und die kleingeschnittene Schale von 1 Zitrone und 60 g Zucker hinzu, schält 3 Quitten, schneidet sie zu kleinen Schnitzen, siedet sie mit 150g Zucker und 1/4l Wasser weich. Nun bestreicht man eine Form mit Butter, betreut sie mit Semmelbröseln, füllt die Hälfte der Teigmasse hinein, belegt diese  mit den erkalteten Quittenschnitzen, gießt den restlichen Teig darüber und backt den Kuchen in nicht zu heißem Rohr.

Wie gesagt, ein altes Rezept für Quittenkuchen

Posts die zum Thema passen:

  • Keine weiteren Posts zu diesem Thema

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>