Kategorie-Archiv: privat

Wie reinigte man Kupfergeschirre vor über 100 Jahren?

Ich habe noch was Nettes gefunden, was durchaus hierher passt. Ich habe es in einem wunderbar alten Haushaltsbuch gelesen. Schön finde ich den Heringslappen ;-)

Kupfergeschirre zu reinigen                                                                    Tennisschuhe 051.jpg

Man reibe sie mit den frischen Blättern des Sauerampfers.

Oder: Man reibe sie mit Schachtelhalm oder Scheuerkraut. Dasselbe kann zu jeder Jahreszeit verwendet werden. Sobald das getrocknete Kraut mit Wasser in Berührung kommt, zeigt es seine gute Wirkung. Das im Kornfeld stehende Kraut soll kräftiger wirken alls  das im Kartoffelfeld.

Oder:  man nehme frischen Lehm, tauche denselben in Essig und reibe damit ab.

Oder: man tauche einen wollenen Lappen in Heringslake, reibe damit die Gefäße und putze gut ab.

Oder: man lege das Geschirr in Wasser, in welchem Spinat aufgekocht wurde und reibe es mit der noch warmen Flüssigkeit ab.

Mit Schachtelhalm habe ich meinen Kupferkessel abgerieben- er ist schon sauberer geworden an dieser Stelle.

Posts die zum Thema passen:

  • Keine weiteren Posts zu diesem Thema

Wunde Füße und kein Blasenpflaser?

Gegen wunde Füße, insbesondere durch enges Schuhwerk und grobe Strümpfe herbeigeführte Abscheuerungen von Hautstückchen, nimmt man ein rohes Ei und entfernt die Schale vorsichtig, damit das dünne Häutchen, das den flüssigen Inhalt des Eies umschließt, erhalten bleibt. Dieses wird mit der inneren feuchten Seite auf die beschädigten  Stellen gelegt, bevor man den Stumpf wieder anzieht. Es wirkt angenehm kühlend und bleibt sitzen, bis die Wunde geheilt ist. Nötigenfalls ersetzt man es durch ein frisches.

Ja, so hat man das von 100 Jahren gemacht.

Könnte man heute auch noch so machen- wir haben uns  dagegen entschieden ;-)

Posts die zum Thema passen:

  • Keine weiteren Posts zu diesem Thema

Blogwichteln

wichtel 002.jpgWas man alles so macht – unglaublich. Ich habe mich bei Creezy zum Blogwichteln angemeldet, habe das noch nie, noch gar nie gemacht. Vielleicht war das ein blöder, vorschneller Entschluss, vielleicht habe ich nicht die richtigen Ideen, vielleicht habe ich sie doch, vielleicht wird das was ganz Nettes-vielleicht,vielleicht.

Aber spannend finde ich das schon. Mein ” Gegner ” wurde mir schon ausgelost und rumgeschnüffelt in seinem Blog habe ich auch schon. Ich weiß also schon ein bisschen was  über diese Person. Sie kann zum Beispiel saugut fotografieren und sie kann Sachen, die ich nicht kann. Naja, das ist im Leben eigentlich immer so, sonst wird es ja entsetzlich langweilig.

Also, ich werde mir weiter mein Hirn zermartern- obwohl der erste Gedanke doch immer der Beste ist- mal sehen.

Posts die zum Thema passen:

  • Keine weiteren Posts zu diesem Thema

Es kann zur Sucht werden..Inchies für jede Gelegenheit

Wenn man ein neues Hobby hat können ganz erstaunliche Dinge dabei rauskommen. Gut, dass  ich alle Bilder fotografiert habe, denn die meisten Inchiebilder haben schon längst ihren Besitzer gewechselt. Viele davon waren ganz speziell vom Thema auf eine bestimmte Person zugeschnitten. Mal war es das Thema Hauseinweihung, mal eine Kindstaufe oder einfach ein Geschenk für eine Familie die gerne Motorrad fährt, oder meinen PC Spezialisten. Es gab Bilder für Segelbegeisterte, Hundler, Sportler,  eins zur Prüfung als Pfegediestleiterin im Altersheim, eins für den Orthopäten, eins für den Australienurlauber, der Taucher bekam eins, der Banker ein`s mit “Falschgeld”  und ein Bild kam in die Küche für den Hobbykoch.

Das erste Bild bekam mein Sohn. Es war in einem ganz alten kleinen Fensterrahmen, die Inchies waren gestaltet mit alten Schrauben, Nägeln, ein Stückchen von einem alten Kinderbild, sein alter Minicooper aus Silber und noch viel mehr. Ich war jedenfalls  ganz begeistert von dem Bild,  er glaube ich auch. Wenn er auch seine Begeisterung mehr hätte zeigen können.. :-)

Am Anfang wurden die Bilder verschenkt, mittlerweile kommen auch schon Bestellungen, die ein paar Euro einbringen, damit wenigstens die Unkosten gedeckt sind. Ich bin ganz fleißig am Sammeln von schönen kleinen Dingen, die man für die Inchies brauchen kann.

Jeden Tag warte ich auf das Päckchen vom Gothic-Shop. Die Gruselteilchen in Verbindung mit alter, edler Spitze kann ich mir gut vorstellen.  Meine Inchies sind allerdings nicht die original Inchies von 2,5cm. Das ist mir viel zu klein, meine Kärtchen sind doppelt so groß. Mal schauen, vielleicht werden sie auch noch größer. Ich hätte sehr schöne alte Fensterrahmen aus Holz , die man auch wieder als Bilderrahmen nehmen könnte.

Wohin mich das noch alles führt? ich find`s spannend.

Posts die zum Thema passen:

Jetzt habe ich einen eigenen Shop

neue camera 657.jpgIn den letzten Wochen hatte ich einiges zu tun, es wurde gesammelt und gebastelt und einiges gekauft. Denn ich möchte gerne meine Inchie Bilder bei Dawanda verkaufen. Die Bilder wurden von allen Seiten fotografiert und zig mal wieder gelöscht. Da das Wetter gerade so schön ist, habe ich sie nun alle im Garten fotografiert, man kann es bestimmt schöner machen und ” Creezy ” wird bestimmt lachen. Aber besser kann ich´ s nicht. Jetzt heißt es wohl abwarten und schauen was passiert. Wer neugierig ist, kann ja mal schauen gehen. Hier gehts zu meinem noch winzig kleinen Shop. Darf ich einladen zur Vernissage mit kleinen Häppchen???

Posts die zum Thema passen:

Beim Pfingstbrunch im Atelier von Viktoria Graf

Seit nicht so langer Zeit, gibt es in Radolfzell-Böhringen das Atelier von Viktoria Graf. Ihre Schwiegereltern hatten viele Jahre in diesen Räumen ein Fahrradgeschäft. Nun wurde der Laden umgebaut und renoviert, jetzt wird in den Räumen Kunst angeboten. Es sind ihre eigenen, sehr schönen Bilder ( wie ich finde ) die sie da verkauft, Figuren aus Ton und Stein, Schmuck, witzige Taschen und Dinge, die man nicht an jeder Ecke findet. In der Werkstatt bietet sie Inchie-Kurse an. Ich habe einen belegt und bin nun im Inchiefieber.neue camera 681.jpgneue camera 682.jpg

An Pfingsten gab es in den Räumen einen Brunch. Lucia Dilger von  Lucias Küche lieferte das kalt-warme Bufett. Hier nun ein paar Bilder vom Brunch.

Posts die zum Thema passen:

Es bringt jeder was mit zum großen Büfett

Ich war bei einem Geburtstag eingeladen, ein großer runder Geburtstag. Jeder sollte was für das kalt-warme Büfett  mitbringen. Von der Gastgeberin wurde die ungefähre Richtung angegeben wohin sie wollte und wie sie sich das vorstellte.

So wurde mitgebracht:  selbstgebackenes  Brot, leckere kalte Soßen, Bärlauchpesto, sehr feine mediterane Salate, gebratene Pilze und Gemüse, es gab verschiedene noch lauwarme Quiches, verschiedene kalte und warme Braten, kleine Bärlauch-Frikadellen, eine Wurst-und Schinkenplatte, Wraps  gefüllt mit Lachs, eine Herrentorte mit Radieschen,  Käse aus dem Elsass, Wachteleier  und eine bunte vielfallt an Desserts und Kuchen.

Es war ein wunderschönes großes Büfett und das schöne daran war, wirklich alles war selbstgemacht. Jeder hat sein Bestes gegeben. Es gab keine Convenienceprodukte, nichts aus der Dose oder aus dem Tiefkühler. Ein solches Büffet selbst zu machen, das würde sehr viel Arbeit bedeuten.

Beim nächsten großen Fest werde ich das auch so machen. Auch braucht dann  keiner mehr zu sagen- was hast du dir wieder für eine Mühe gemacht.

Bei einem Büfett finde ich auch sehr schön, wenn die Salate usw. mit kleinen Schildchen gekennzeichnet werden. Wie z.B. Spaghettisalat mit Thunfisch und Sojasoße o.ä.

Was habt ihr denn für gute Büfett Ideen?

Hier ein paar Bilder vom Büfett.neue camera 529.jpgneue camera 540.jpgneue camera 541.jpgneue camera 536.jpgneue camera 539.jpgneue camera 538.jpgneue camera 528.jpgneue camera 531.jpgneue camera 537.jpgneue camera 533.jpgneue camera 527.jpg

Posts die zum Thema passen:

Es wird wieder Zeit für Engel

Stein Engel

Stein Engel

Stein Engel  der Körper ist 45 cm hoch

Stein Engel der Körper ist 45 cm hoch

Die Steinengel Produktion beginnt so langsam wieder. Vor Weihnachten ist die Nachfrage wieder groß.

Aber  einfach und schnell können die Engel  natürlich nicht gemacht werden. Die Steine werden ausgesucht, müssen rangeschleppt werden, ( einen Stein schleppten wir mal 3 Km weit er lag in der Iller und war wunderschön)  es  eignen sich auch nicht alle Steine

, manche platzen wenn der Steinbohrer ansetzt. Der Kopf wird mit dem Körper verdübelt, damit  er auch wirklich fest sitzt. Die Flügel werden aus altem Eisenblech ausgeschnitten und mit Schrauben befestigt. Das Blech muß man sich das ganze Jahr zusammensuchen. So bringe ich oft von einem Schrottplatz, von einer alten Kiesgrube manchmal auch aus dem Wald alten Eisenschrott mit. Freunde bringen auch mal alte Schaufeln oder alte Sägeblätter oder Sicheln vorbei.  Oft müssen  die Engelsflügel  einige Wochen im Regen draußen liegen und vor sich hinrosten. Es gibt auch Engelsflügel aus Holz, mir gefallen die sehr gut. Hier gibts noch mehr Infos zu den Engeln.

Engelsflügel

Engelsflügel

Im Herbst stehen die   Engel  dann  in ganzen Gruppen hinter dem Haus. Aber leider werden sie  immer weniger, es ist  wie mit Kindern die aus dem Haus gehen. Aber sie haben bei den Käufern sicherlich ein gutes Zuhause.

Also, wer einen Engel haben möchte soll sich rechtzeitig melden. Es werden höchstens 50 Stück hergestellt. Ein Engel kostet je nach Größe und Aufwand zwischen 40 und 70 Euro. Die Engel zu verschicken ist schwierig, denn sie sind sehr schwer. Selbst abholen ist also besser.

Posts die zum Thema passen:

Der Frisör in Konstanz am Bodensee Haarform Margot Zimmermann

Margot Zimmermann Haarform Konstanz

Margot Zimmermann Haarform Konstanz

Ich habe Haare, die sind nicht einfach zu schneiden. Viele Haare, das einzelne Haar ist dick, noch dazu gibts da Wirbel und ein paar Locken. Aber seit Jahren bin ich immer gut frisiert und weil Margot Zimmermann so gut ist, will ich sie unbedingt hier vorstellen.

Friseure gibt es an jeder Ecke, in manchem Salon laufen die Mädels bauchfrei rum und die Musik ist discomäßig. Die Preise sind billig, weil die Mädels im Akkord arbeiten müssen. Ein Haarschnitt darf nicht länger als 15 Min Zeit in Anspruch nehmen.

Bei Margot Zimmermann und Ihrem Mitarbeiter ist das ganz anders. Beide sind Persönlichkeiten ( er ist jung und sportlich) sie ist die Frau für Leute ab 25 würde ich mal sagen. Beide können super gut schneiden. Der Salon in sehr hell und sauber ( obwohl 2 Hunde mit zum Team gehören ) und wo Hunde sind, darf jeder auch seinen Eigenen mitbringen. Es wird von Margot Zimmermann sehr darauf geachtet, daß kein Kunde angeschnüffelt wird, der das nicht will. Nicht jeder liebt Hunde.

Was ich auch noch sehr schön finde, es ist ruhig bei der Kundenbetreuung ( obwohl wir immer viel zu reden haben ).

Ihre Anschrift ist: Margot Zimmermann Markgrafenstraße 30 in 78467 Konstanz – Petershausen Tel.07531/ 8082684 man sollte rechtzeitig einen Termin ausmachen, denn ich bin nicht die Einzige, die die Beiden gut findet.

Posts die zum Thema passen:

  • Keine weiteren Posts zu diesem Thema