Nishmas indisches Spezial- Hähnchen für 6-8 Personen

  • neue camera 580.jpgneue camera 582.jpgneue camera 583.jpgneue camera 584.jpgneue camera 585.jpgDas ist ein indisches Rezept, das sehr schnell geht und sehr gut schmeckt. Selbst kreiert von Nishma, Nishma ist meine“  Ex Schwieger- freundin“ und eine Inderin. Sie hat erst hier in Deutschland kochen gelernt, durch lange Telefonate mit ihrer Mama. Ich fand es einfach nur schade, wenn sie nicht kochen kann und ihre Kultur dadurch nicht representieren kann. Mit der Zeit konnte sie dann auch  gut kochen. Wir liebten ihre Chapatis. Ich probiere sie immer wieder selbst zu machen ( es ist nur Mehl Salz Hefe  und Wasser) in heißem Fett ausgebacken. Aber meine schmecken längst nicht so gut wie ihre. Nun aber das Rezept für das indische Hähnchen.
  • 1 Kg Putenbrust oder Hähnchenbrust  wird in Würfel geschnitten
  • 3 EL Joghurt, etwas Öl, 1/2 Tl Chillipulver, 1/2 Tl Kurkuma,1 Tl Kreuzkümmelpulver, 1 Tl Currypulver vermischen und das Fleisch damit 1 Std. marinieren.
  • 2 Knoblauchzehen und
  • 3 cm Ingwer kleinschneiden und in Öl anbraten
  • 3 kleingeschnittene Zwiebeln dazugeben und leicht mitdünsten
  • 1/2 Päckchen Tomatenpüree
  • 3 El Tomatenmark
  • 2 Päckchen TK Spinat ganze Blätter und
  • 2 Becher Creme fraich dazugeben, das Fleisch untermengen
  • in eine Auflaufform füllen und ca. 30 Min. im Backofen nicht zu heiß garen.
  • mit Salz, Chillipulver nach Geschmack würzen.
  • dazu gibts natürlich Fladenbrot ( Chapati) – oder Reis mit Kurkuma gefärbt.

Richtig gutes indisches Essen habe ich nur zu Hause gegessen. Im Restaurant sieht es immer aus wie Hundefutter und schmeckt nur sehr scharf. Sicherlich gibt es auch gute Restaurants, ich hab noch keins gefunden.

Posts die zum Thema passen:

  • Keine weiteren Posts zu diesem Thema

2 Gedanken zu „Nishmas indisches Spezial- Hähnchen für 6-8 Personen

  1. Pingback: Angelika Witte

  2. Pingback: Angelika Witte

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>