Wie unterscheidet sich italienischer Qualitätswein

Italienischer Wein ist durch vier Stufen klassifiziert. Die höchste Klasse ist der DOCG (Denominatione di Origine Controllata e Garantita). Auf dem Etikett sind Klimazone, Ortsteil, Gemeinde, Unterzone und Weingut beschrieben. Eine Stufe darunter ligt der DOC ( Denominatione di Origine Controllata), hier bestehen Kontrollen über das genaue Anbaugebiet und die Herstellungsmethode des Weins. Dann folgt der IGT (Indicatione Geografika Tipical) ein Landwein mit der typischen Charakteristik des Wesens der Region. Dieser Wein muß nicht schlecht sein, im Gegenteil, teilweise werden auch qualitativ hochwertige Weine als IGT – Weine verkauft, wenn diese Rebsorten enthalten, die nach den DOC – Vorschriften nicht enthalten sein dürfen. Der VdT ist die niedrigste Stufe des italienischen Weines, die unserem Tafelwein entspricht. Auf dem Etikett steht nur, ob es ein Rot-oder ein Weißwein ist.

Posts die zum Thema passen:

  • Keine weiteren Posts zu diesem Thema

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>