Rillett vom Kaninchen

Ein Rillett ist ein feines Schmalzfleisch, das sehr gut auf Bauernbrot schmeckt. Ich habe hier im Blog noch verschiedene andere Rezepte von Rillettes und Terrinen.

Das Kaninchen Rillett schmeckt fein und zart im Vergleich zum Entenrillett, das etwas herzhafter ist.

Nun das Rezept für das Kaninchen- Rillette: es ist aus einem Essen & Trinken Heft

  • 4 Kaninchenkeulen ( ca 1,4kg )
  • 500 ml Kalbsfond
  • 250 ml Weißwein
  • 150 g getrocknete Aprikosen
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 2 Zimtstangen
  • 5 -6 Nelken
  • 1 EL weiße Pfefferkörner
  • 2 kleine Zweige Rosmarin
  • 1 Tl Salz, Pfeffer
  • 300 g Schweineschmalz
  • Die Kaninchenkeulen mit dem Fond, dem Wein und 1 1/2 l Wasser langsam zum kochen bringen.
  • 100 g getrocknete Aprikosen grob würfeln, Zwiebeln halbieren und mit den Gewürzen zum Fleisch geben. Im offenem Topf 3 Std. sachte  kochen   lassen und öfters mal abschäumen.
  • Kaninchen nach der Garzeit aus dem Topf nehmen. Die Brühe durch ein feines Sieb in einen anderen Topf gießen und auf  300 ml einkochen. Die Restlichen Aprikosen fein würfeln und noch 2 Min. in die heiße Brühe geben.
  • Das Fleisch von den Knochen lösen, von Sehnen und Knorbeln befreien und in 2 cm lange Stücke schneiden. Nun mit einer Gabel die Fleischstücke zu Fasern zerrupfen. Die heiße Brühe und das Fleisch mischen ,pfeffern und in 3 ( 300ml ) Gläser füllen.
  • Das Schweineschmalz auslassen und heiß über das Fleisch gießen. Über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  • Ein Rillett ist ein schönes Geschenk aus der Küche, das zwar lange kochen muß aber doch nicht so viel Arbeit macht.

Posts die zum Thema passen:

2 Gedanken zu „Rillett vom Kaninchen

  1. admin Artikelautor

    Wenn Aldi französische Woche hat, gibt es auch da Rillett zu kaufen- und das ist sehr gut finde ich.

  2. Lisa

    Ich habe noch nie von Rillett gehört, doch klingt es sehr lecker und wenn es auch eine recht lange Zubereitungszeit hat, scheint es mir doch die „Mühe“ wert zu sein, etwas Neues auszuprobieren. Danke für die Idee 😀

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>