Tapenade mit Zwetschgen

Wir bringen gerne aus Südfrankreich eine Tapenade mit. Tapenade ist ein Olivenmus aus grünen oder schwarzen Oliven, Sardellen, Kapern und Olivenöl. Tapenade ißt man zu Käse, aufs Brot, als Vorspeise mit verschiedenen anderen Kleinigkeiten wie Salami oder Schinken. Tapenade schmeckt aber auch gut zu Schweinebraten oder zum Raclett.

In einem Essen& Trinken Heft habe ich eine Zwetschgen Tabenade entdeckt und auch gleich ausprobiert. Die schmeckt richtig lecker.

  • Die Zutaten dazu sind:
  • 650 g Zwetschgen
  • 75 ml Olivenöl
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • 100 g schwarze Oliven ohne Stein getrocknet in Öl
  • 1 kleiner Stiel Rosmarin und Salbei
  • 2 Sardellenfilets
  • 100 ml Walnussöl
  • Die Zwetschgen werden halbiert und nebeneinader auf ein mit Backpapier belegtes Blech gelegt, mit Ölivenöl beträufelt und mit Salz u. Pfeffer gewürzt. Im Backofen werden die Zwetschgen nun bei 140°C etwa 1 1/2 Std. gegart. Sie sind dann schon etwas schrumpelig und haben nicht mehr viel Saft.
  • Die Kräuter werden vom Stiel gezupft und fein gehackt. Nun kommt alles in einen Blitzhacker, die noch heißen Zwetschgen, die Oliven, die Sardellen und das Öl. Gewürzt wird mit Salz und Pfeffer.
  • Sehr gut sind auch Veronikas Rumzwetschgen – hier zu finden.

Posts die zum Thema passen:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>