Schlagwort-Archiv: Küche aufräumen

Nur so kann Kochen Spaß machen…

Wenn Du was Nettes gekocht hast, es auf einem schönen Teller angerichtet ist, ein Glas Wein dazu – zuletzt noch einen feinen Espresso anbietest, dann macht das schon was her. Aber: wie sieht die Küche aus, es liegt alles rum  Töpfe, Bretter, der Abfall vom Gemüse, einfach schrecklich. Und da willst Du dann nach dem Espresso in die Küche gehen und aufräumen? nein, das bleibt noch ne Weile liegen und trocknet schön an. Das ist doch nur fürchterlich, wer will denn sowas?

Es gibt da nur eins, gleich aufräumen und zwar nach jedem Arbeitsschritt. Zum Beispiel eine Zwiebel schneiden und den Abfall sofort in den Müll werfen. Dosen und Verpackungen auspacken und gleich weg damit. Schüsseln und Bretter, die ich nicht mehr brauche, sofort in den Spüler. Den Topf, den ich nicht mehr brauche, gleich spülen abtrocknen und sofort aufräumen. Bei dem ist noch nichts eingetrocknet, das Spülen geht nur ein paar Sekunden.Gewürze und sonstige Kochzutaten,sofort nach dem Gebrauch wieder in den Schrank.  Die Arbeitsfläche immer mal zwischendurch abwischen. Das alles muß in Fleisch und Blut übergehen, ganz von alleine ohne darüber nachzudenken.

Tim Mälzer macht das so schön, Müll weg- mit seinem Tuch kurz über die Arbeitsfläche wischen, Brett umdrehen, wenn er was schneidet das einen anderen Geschmack hat. Dann kommt das Essen auf den Tisch und die Küche ist schon fast aufgeräumt. So kann das Kochen Spaß machen.

Wer die Küche richtig sauber haben will, dem kann ich nur den Dampfreiniger von Vapor Star ans Herz legen. Das ist ein ganz tolles Gerät mit einer enormen Leistung. Ein Gerät mit 7 bar Dampfdruck, dadurch gibts einen ganz feinen fast trockenen Dampf der super gut reinigt. Ich habe ihn und gebe gerne Auskunft über ihn.

Posts die zum Thema passen:

Reinlichkeit in der Küche von 1920. So steht es in den alten Kochbüchern

Als erste und wichtigste Erfordernis der Kochkunst muß neben allgemeiner Ordnungsliebe die Reinlichkeit bezeichnet werden. Es wird deshalb gut sein, wenn die angehende Köchin schon vor ihrem ersten Auftreten in der Küche an sich die größte Reinlichkeit angewöhnt.
Hände und Kleidung der Köchin, sämtliche Küchengeräte, Anrichten,Tisch und Stühle, überhaupt die ganze Küche werde stets sauber und reinlich gehalten, damit alles glänzt und funkelt.
Es ist dies eine goldene Regel, die den Köchinnen nicht genug eingeschärft werden kann.

Wie haben wir es heute doch einfach, mit unseren Spülmaschinen, Putzmitteln und Microfasertüchern oder super Dampfreinigern. ( Vapor – Star )
Aber ich muß es auch benutzen und dringend auf Sauberkeit achten. Auch so kann man abspülen… Video :-)

Posts die zum Thema passen: