Spitzkraut

Spitzkraut ist ein feines, zartes weißes Kraut. Wie der Name schon sagt, ist der Krautkopf nach oben hin spitz wie eine Zipfelmütze. http://de.wikipedia.org/wiki/Spitzkohl. Seine Blätter sind schön zart und brauchen nicht lange um gar zu werden. Das Kraut wird von der Industie auf den Fildern zu Sauerkraut verarbeitet. Es können daraus zarte Krautwickel gemacht werden, Krautsalat oder ein leichtes Gemüse. Vor einiger Zeit bekam ich mal den Tipp, Spitzkohl mit einer Spur frischer Vanille auszuprobieren. Das habe ich jetzt mal ausprobiert auch wenn ich mir das gar nicht vorstellen konnte.allerlei 052.jpg

Das Kraut schnitt ich wie Endiviensalat in ganz feine Streifen. Diese habe ich kurz in Butter angebraten und mit einem Schuss Sahne und etwas Brühe angegossen. Gewürzt habe ich nur mit Salz. Nun durfte das Kraut für 15 Minuten leise köcheln. Nach dieser Zeit, kurz vor dem Servieren kam das Mark von 1/2 Vanilleschote dazu ( ich verarbeitete einen halben Krautkopf ). Es hat so lecker geschmeckt, dass ich es hier aufschreiben muss. Als Beilage zu zartem Kalbfleisch schmeckt das ganz toll.

Posts die zum Thema passen:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>