Es kann zur Sucht werden..Inchies für jede Gelegenheit

Wenn man ein neues Hobby hat können ganz erstaunliche Dinge dabei rauskommen. Gut, dass  ich alle Bilder fotografiert habe, denn die meisten Inchiebilder haben schon längst ihren Besitzer gewechselt. Viele davon waren ganz speziell vom Thema auf eine bestimmte Person zugeschnitten. Mal war es das Thema Hauseinweihung, mal eine Kindstaufe oder einfach ein Geschenk für eine Familie die gerne Motorrad fährt, oder meinen PC Spezialisten. Es gab Bilder für Segelbegeisterte, Hundler, Sportler,  eins zur Prüfung als Pfegediestleiterin im Altersheim, eins für den Orthopäten, eins für den Australienurlauber, der Taucher bekam eins, der Banker ein`s mit „Falschgeld“  und ein Bild kam in die Küche für den Hobbykoch.

Das erste Bild bekam mein Sohn. Es war in einem ganz alten kleinen Fensterrahmen, die Inchies waren gestaltet mit alten Schrauben, Nägeln, ein Stückchen von einem alten Kinderbild, sein alter Minicooper aus Silber und noch viel mehr. Ich war jedenfalls  ganz begeistert von dem Bild,  er glaube ich auch. Wenn er auch seine Begeisterung mehr hätte zeigen können.. :-)

Am Anfang wurden die Bilder verschenkt, mittlerweile kommen auch schon Bestellungen, die ein paar Euro einbringen, damit wenigstens die Unkosten gedeckt sind. Ich bin ganz fleißig am Sammeln von schönen kleinen Dingen, die man für die Inchies brauchen kann.

Jeden Tag warte ich auf das Päckchen vom Gothic-Shop. Die Gruselteilchen in Verbindung mit alter, edler Spitze kann ich mir gut vorstellen.  Meine Inchies sind allerdings nicht die original Inchies von 2,5cm. Das ist mir viel zu klein, meine Kärtchen sind doppelt so groß. Mal schauen, vielleicht werden sie auch noch größer. Ich hätte sehr schöne alte Fensterrahmen aus Holz , die man auch wieder als Bilderrahmen nehmen könnte.

Wohin mich das noch alles führt? ich find`s spannend.

Posts die zum Thema passen:

7 Gedanken zu „Es kann zur Sucht werden..Inchies für jede Gelegenheit

  1. admin Artikelautor

    Ah, das sind diese Postkarten aus Stoff. Die habe ich schon gesehen und finde sie sehr nett. Mal schauen, vielleicht mache ich auch mal welche. Zur Zeit ist es in meiner Werkstatt allerdings etwas mollig. Meine Aktivitäten muss ich immer in die Abendstunden verlegen. Danke Dir für die Info zu den AMCs.

  2. Hesting

    AMC-Töpfe haben meine Eltern auch auf dem Herd.
    Die kann ich allerdings schlecht nachbasteln. 😉
    AMC steht in der Handarbeitswelt für Artist Mailing Card oder Artist Memory Card.
    Ich bin mir gerade nicht sicher, was richtig ist.
    Es sind quasi Postkarten aus Stoff.

  3. admin Artikelautor

    Was sind denn nun diese AMCs- ich habe sie als Töpfe auf dem Herd. Aber das kanns ja nicht sein.

  4. Monika

    Mann, du warst ja wirklich fleissig…
    Inchiemanie fängt genau so an… 😉

    Ja, die doppelten heißen auch Twinchies. Nicht nur bei Quilten.

    Ich habe bis jetzt noch keine Twinchies gemacht, die sind mir nämlich zu groß (bis jetzt) 😉 aber vielleicht ein andermal.

    Ich mag halt Kleines, was anderen zu fummlig ist. Ich hab sehr kleine Hände, die können so auch mal ein Vorteil sein 😀

    AMCs hab ich auch noch nicht gemacht, mal sehen, wenn ich Zeit hab :)

    Liebe Grüße, Monika

  5. admin Artikelautor

    AMCs ? die stehen bei mir auf dem Herd :-) ich kenne mich noch gar nicht in der Branche aus, lebe noch in meiner eigenen Welt.

  6. Hesting

    Ich glaube, bei den Quiltfriends, die ja auch solche Bildchen aus Stoff machen, heißen die großen Inchies Twinchies.
    Ich habe schon einige AMCs gemacht, aber noch nie einen Inchy.

  7. Pingback: Angelika Witte

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>